Vorschau
Demnächst...
FOR SAMA
Für Sama

Der Film erzählt die Geschichte von Waad al-Kateabs Leben in Aleppo: angefangen von den Aufständen in der syrischen Stadt, über die Liebe zu ihrem Mann, ihre Hochzeit bis hin zur Geburt ihrer Tochter Sama - und all das inmitten eines katastrophalen Krieges. Mit ihrer Kamera liefert Waad al-Kateab unfassbare Bilder über Verlust, Freude und Überleben - und über allem schwebt die Frage: soll sie aus der Stadt fliehen, um das Leben ihrer Tochter zu beschützen? Auch wenn das Verlassen des Heimatlandes bedeuten würde, den Kampf für die Freiheit aufzugeben, für den sie so viel geopfert hat.

„Unglaublich stark ... Ein rares Kriegs-Zeugnis aus erster Hand und rein weiblicher Sicht” (The Hollywood Reporter).

Auszeichnungen (Auswahl): Europäischer Filmpreis für Dokumentarfilm; Bester Dokumentarfilm beim Festival in Cannes; British Academy Film Award; Oscar-Nominierung; FBW-Prädikat Besonders wertvoll u.a.

Großbritannien / USA 2019
Producer, Kamera: Waad al-Kateab
Regie: Waad al-Kateab, Edward Watts
Originalversion mit Untertiteln


Demnächst...
Der neue Film von Clint Eastwood:
RICHARD JEWELL

Clint Eastwood ist inzwischen 89 Jahre alt, doch sein neuer Film Richard Jewell ist alles andere als ein Alterswerk.

Am 27. Juli 1996 erreicht während der Olympischen Spiele die Veranstalter eines Konzerts den Anruf: ”Auf dem Gelände befindet sich eine Bombe. Sie haben eine halbe Stunde Zeit.” Noch vor dem Anruf schlägt der Wachmann Richard Jewell wegen eines verdächtig aussehenden Rucksacks Alarm. Doch da der eher unscheinbare Security-Angestellte als Pedant bekannt ist, glaubt ihm zunächst niemand. Und doch kann dank ihm eine schnelle Evakuierung verhindern, daß Hunderte Menschen sterben. Richard Jewell wird zum Helden. Doch das FBI zweifelt seine Geschichte an. Wie konnte er so schnell wissen, dass Gefahr im Verzug ist? Als dann auch noch ehemalige Kollegen von Richard schlecht von ihm reden, ist für die Behörden der Fall klar. Und aus dem gefeierten Helden wird ein möglicher Tatverdächtiger. Einzig seine Mutter und der Rechtsanwalt Watson Bryant glauben an seine Unschuld. Wie bereits in Sully beschäftigt sich Clint Eastwood auch in Richard Jewell mit einem Menschen, der vom Helden zum Gejagten der Medien und der Justiz wird. Richard Lewell macht eindringlich und mit zeitloser Aussage sichtbar, wie fragil der Begriff der Wahrheit ist, wenn Justiz und Medien ihn als Spielball für ihre Zwecke benutzen. Fesselndes Erzählkino, eindrücklich gespielt und meisterhaft inszeniert. - Ausgezeichnet mit dem FBW-Prädikat ”Besonders wertvoll”.

Regie: Clint Eastwood Drehbuch: Billy Ray Musik: Arturo Sandoval Mit Oscar-Preisträger Sam Rockwell, Kathy Bates, Paul Walter Hauser USA 2019 Erstaufführung der Originalversion (mit Untertiteln)


Demnächst...
Rhein-Main-Premiere
THE SOUVENIR

England, Anfang der 1980er Jahre. Die junge Filmstudentin Julie will die Welt durch die Linse ihrer Kamera hindurch besser verstehen. Ihre Privilegiertheit ist der scheuen Frau bewußt, und ihre Super-8-Kamera sieht sie als Weg, um aus der Blase herauszukommen. Sie hält sich für mittelmäßig, doch ihre Bilder, die in den Film einfließen, zeugen von einem besonderen Blick. Unaufgeregt un beinahe dokumentarisch werden wir in Julies studentisches Milieu eingeführt, in das unerwartet Anthony tritt. Anthony ist älter als sie und distinguierter. Er hütet ein Geheimnis, hinter das Julie erst später kommt, und das auf dramatische Weise alles verändert.

„Ein unvergeßlicher Film voller Sinnlichkeit, Schmerz und Wehmut. Zusammengehalten von einer wundervollen Honor Swinton-Byrne in ihrer ersten Rolle.” (Uncut.) - Platz eins bei der internationalen Kritikerumfrage von Sight&Sound nach den besten Filmen des Jahres 2019.

Drehbuch, Regie: Joanna Hogg
Producer: Luke Schiller, Joanna Hogg
Kamera: David Raedeker
Mit Honor Swinton Byrne, Tom Burke, Tilda Swinton
Großbritannien / USA 2018
Originalversion