Vorschau
Freitag, 12. Juli 2019, 20.00 Uhr
HIGH LIFE

In denTiefen des Weltalls. Jenseits unseres Sonnensystems. Monte (Robert Pattinson) und seine Tochter Willow (Jessie Ross) leben zusammen an Bord eines Raumschiffs. Sie sind die einzigen Überlebenden einer Crew aus verurteilten Schwerverbrechern, die sich mit dieser Mission ohne Rückkehr von ihren Strafen freikaufen wollten und an Bord mit Experimenten der wahnsinnigen Reproduktionswissenschaftlerin Dibs (Juliette Binoche) gequält wurden. In völliger Isolation nähern sich Vater und Tochter ihrem letzten und unausweichlichen Ziel - dem Schwarzen Loch, dem Ende von Zeit und Raum.

Claire Denis’ erster englischsprachiger Film will weder den klassischen Genre-Standards entsprechen, noch der Tradition experimenteller Filmsprache im Stil Tarkowskis. Für das visuelle Design des Schwarzen Lochs holte sie sich die Expertise des renommierten Konzeptkünstlers Olafur Eliasson.

Der Film High Life wurde ausgezeichnet mit dem Fipresci- Kritikerpreis beim Internationalen Filmfestival in San Sebastián und mit dem Preis für die beste Musik beim Festival in Gent.

USA / Deutschland / Frankreich 2018
Mit Robert Pattinson, Juliette Binoche, Lars Eidinger
Regie: Claire Denis
Musik: Stuart A. Staples (Tindersticks)
Originalversion mit Untertiteln


Freitag, 26. Juli 2019, 20.00 Uhr
In memoriam Doris Day (1922-2019)
LOVE ME OR LEAVE ME

Der Film ”Love Me or Leave Me”, der früher für den Kinoverleih in Deutschland die Titel ”Tyrannische Liebe” und ”Nachtclub-Affären” trug, ist ein brillantes Biopic über die in den zwanziger Jahren populäre Sängerin Ruth Etting (Nov.1896-Sept.1978) und ihren Förderer und Geliebten, den San Franziskoer Gangster Martin ”The Gimp” Snyder (James Cagney). Für Doris Day war dies ihre beste dramatische Rolle als Jazz-Age-Sängerin, für Cagney seine dritte Oscar-Nominierung. ”Die Chemie zwischen Cagney und Day ist elektrisierend, Charles Vidors Regie erfindungsreich” (Baseline).

Queens Lead-Gitarrist Brian May schrieb 2007 in einem Liebesbrief an Doris Day: ”She is technically unmatched, adorable, mind-blowingly expressive, and probably the best interpreter of a song I ever saw”.

”Love Me or Leave Me” wurde mit dem Oscar für die beste Story und weitere fünf Nominierungen ausgezeichnet.

USA 1954

Mit Doris Day, James Cagney, Cameron Mitchell
Regie: Charles Vidor (”Cover Girl”, ”Gilda”)
Originalversion