Schloss und Logo als Hintergrund Link zum Newsletter
 

Freitag, 9. August 2024, 20.00 Uhr

MAY DECEMBER

Deutscher Titel: May Dezember

Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

May_still.jpg

Schauspielerin Elizabeth Berry (Natalie Portman) soll in ihrem neuen Film ausgerechnet in die Rolle jener Frau schlüpfen, die in einen Sexskandal verwickelt war: Gracie Atherton-Yoo (Julianne Moore) empörte nämlich ganz Amerika, als sie als verheiratete Mittdreißigerin den 13-jährigen Joe verführte. Sie landete kurze Zeit im Gefängnis, doch ihre Beziehung zu Joe hielt an. Mehr als 20 Jahre später haben die beiden drei gemeinsame Kinder. Nun soll Elizabeth die Skandalnudel in einem Film spielen, wofür sie Gracie und ihr Umfeld kennenlernen will.

Mit „May December“ liefert Regisseur Todd Haynes („Carol“, „I’m not There“, „Velvet Underground“, „Dem Himmel so fern“) ein intrigenreiches und bittersüßes Melodrama. Die beiden fulminant aufspielenden Oscarpreisträgerinnen Natalie Portman und Julianne Moore brillieren in den Hauptrollen.
Ausgezeichnet u.a. mit einem Independent Spirit Award 2024 für „Bestes Drehbuch“ und einer Oscar-Nominierung 2024 für „Bestes Drehbuch“.

„Ein amüsantes und elegantes Drama, Highsmithianisch (nach der US-amerikanischen Schriftstellerin Patricia Highsmith) in seiner Intimität und Boshaftigkeit“ (The Guardian). „Der Tanz zwischen den beiden Frauen – sowohl freundlich als auch bedrohlich – ist fesselnd.“ (Time Out). „Eine berauschende Reflexion über Identität und Authentizität.“ (The Observer). „Haynesʼ bisher witzigster Film, mit Anklängen an Almodóvar.“ (Little White Lies). „Zwei sensationelle Stars in einem sensationellen Melodram von Todd Haynes. Natalie Portman und Julianne Moore spielen hintergründig und mit perfidem Witz zwei Frauen, die sich unter ganz besonderen Umständen kennenlernen.“ (Programmkino).

Mit Natalie Portman, Julianne Moore, Charles Melton, Cory Michael Smith, Piper Curda, Elizabeth Yu
Regie: Todd Haynes
Drehbuch: Samy Burch
Musik: Marcelo Zarvos
Kamera: Christopher Blauvelt

USA 2023

117 Min.

Trailer zum Film (Quelle: youtube)

Freitag, 30. August 2024, 20 Uhr

HIT MAN (A Killer Romance)

Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

Hit_still.jpg

"Hit Man": Ein Fake-Killer trifft die große Liebe. Wenn sich ein falscher Auftragskiller in eine Klientin verliebt, ergibt das eine existenzielle Komödie. Im Film von Richard Linklater ("Boyhood", "Before Sunrise"), basierend auf einer unglaublichen aber wahren Geschichte, entdeckt ein geradliniger Professor sein verborgenes Talent als falscher Auftragskiller. Allerdings findet er eine ebenbürtige Gegnerin in einer Klientin, die sein Herz stiehlt. Im Neo-Noir des Oscar-Kandidaten Linklater ist Glen Powell ("Wo die Lüge hinfällt") als zugeknöpfter Professor Gary Johnson zu sehen, der nebenberuflich einen vermeintlichen Auftragsmörder mimt – und zwar für das Polizeirevier in New Orleans. Mit seiner extremen Begabung, in verschiedene Gestalten und Persönlichkeiten zu schlüpfen, schnappt er glücklose Menschen, die ihre Feinde aus dem Weg räumen wollen. „Die film-noir-hafte Komödie ist sexy und clever und verfügt über einen zurückhaltenden Humor, der immer wieder ins Schwarze trifft.“ (screendaily). „Eine der unterhaltsamsten Komödien des Jahres“ (Filmstarts).

Comedy mit Glen Powell, Adria Arjona
Ein Film von Richard Linklater
Drehbuch: Richard Linklater, Glen Powell
Producers: Jason Bateman, Mike Blizzard, Michael Costigan, Richard Linklater, Glen Powell
Kamera: Shane F. Kelly
Musik: Graham Reynolds
USA 2023

116 Min.

Trailer zum Film (Quelle: youtube)